Mamajuana

Nachdem mein letzter angesetzter Mamajuana mir in den Haenden explodiert ist 😉 hab ich heute neuen angesetzt. Noch eine Woche ziehen und dann muss ich nur noch einen Freiwilligen finden der probiert 😉

Wer Mamajuana nicht kennt…

Mamajuana ist ein Getränk, welches vorwiegend aus Rum, Honig und einer Mischung von Hölzern und Kräutern hergestellt wird.

Zusätzlich können auch roter Wermut und Gin Verwendung finden.

Die Geschichte des Mamajuana begann auf der karibischen Insel, die heute Hispaniola genannt wird. Die dort lebenden Indianer nutzten ihre Mischung als Medizin.

Ursprünglich wurde Mamajuana als Tee oder Sud zubereitet. Gegen Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, vorbeugend zur Stärkung der Abwehrkräfte oder zur Steigerung der männlichen Vitalität wurde Mamajuana als Tee getrunken. Bei Gelenkschmerzen, Rheuma und Muskelschmerzen wurde der Sud für Umschläge verwendet.

…und Wiki weiss noch mehr 😉 -> http://de.wikipedia.org/wiki/Mamajuana

Mein Rezept fuer Mamajuana:

– 1,5l Flasche (leer)

– 3 Beutel Mamajuana Holz/Kreuter

– 1l billigen Fruchtwein

– 250ml Honig

– 250ml Rotwein

– 1l braun Brugal Rum

– 2 Wochen Zeit

1. Also man nehme die 1,5l Flasche und stopfe sie mit den Hoelzern und Kreutern aus den 3 Beuteln Mamajuana voll.

2. Dann fuelle man den billigen Fruchtwein bis zum Rand auf. Deckel zu und 1 Woche ziehen lassen (im Kuehlschrank, sonst gaehrt der wein und kann dann beim oeffnen der Flasche richtig schoen sprudeln und die Kreuter sind reif fuern Muell 🙂 ich weiss jetzt wie das ist 😉

3. Nach der 1 Woche Einwirkzeit, wird der Wein unter langsamen giessen in den Abfluss befoerdert 😉

4. Jetzt kommt der 250ml Honig den man mit ein bisschen Rum anruehren kann, dann laesst er sich besser in die Flasche giessen

5. 250ml Rotwein kommt auch mit in die Flasche

6. Das alles wird jetzt bis zum Hals in Rum ertraenkt 😀 Und die Flasche so lange wenden, bis sich die Fluessigkeiten alle miteinander vermaengt haben.

7. Jetzt kommt der schlimmste Teil… 1 Woche warten 😉

8. Und jetzt der gefaehrlichste 😉 KOSTEN !!! und schmecken lassen 🙂

Aber man bedenke ein Mamajuana schmeckt niemals alleine :o)

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://sindyvr.wordpress.com/2011/04/23/mamajuana/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: